Collies und Ernährung 2
Lesen Sie alles genau durch!
 

Was gibt es heute??


Liebe Colliefreunde!

In den letzten Jahren häufen sich bei mir die Anrufe von Colliehaltern,

die über Krankheiten ihrer Collies der Leber, Bauchspeicheldrüse und Niere berichten,

auch von Arthrose im frühen Alter ist oft die Rede

dazu kommen Futtermittelallergien in jeglicher Form,

die sich ganz verschieden bemerkbar machen,

aber immer alles mit schweren gesundheitlichen Schäden einher geht.
 

Oft ein Teufelskreis: Diät, Antibiotika und Cortison.

Nach Wochen das Gleiche von vorne.


So habe ich an dieser Stelle noch mal einige neue Seiten geschrieben.

 

Vor vielen Jahren kam mir in der Fussgängerzone ein Collie mit Besitzer entgegen.

Da mich diese Hunde immer magisch anziehen,

ging ich auch hier hin und fragte nach dem Alter.

Die Antwort war:

17 Jahre!!

Ich dachte, mich verhört zu haben

und sprach von 7 Jahren?

Nein, der Collie war wirklich 17 Jahre alt.

Meine nächste Frage war natürlich,

was bekommt er zu fressen.

Die Antwort:

Mittagessen!

Natürlich ohne Gewürze!

Ich war sprachlos!
Der Collie strotzte vor Gesundheit
und sein Fell glänzte.

Zu der Zeit sprach noch niemand vom selber kochen,

sondern nur vom Trockenfutter!

Die Besitzerin erzählte mir, dass der Collie als Welpe Trockenfutter bekommen hätte,

bis zu dem Tag, an dem er krank wurde und Durchfall bekam.

Also wurde Diät gekocht und später wieder langsam das Trockenfutter zugefüttert.

Der Collie sortierte Monate lang sorgsam das Trockenfutter aus und frass nur das Gekochte

und dabei blieb es!

So wurde er auf selber kochen umgestellt!

 


Als ich diese Geschichte hörte,

begann mein Umdenken in Sachen Ernährung.
Ich kann mich an meine Kinderzeit erinnern,

wir hatten immer einen Hund und auch in der Nachbarschaft gab es Hunde.

Alle wurden mit Mittagsessen gefüttert, nie waren sie krank und sie wurden sehr alt.

Stellen Sie sich mal vor, sie würden ihr Leben lang nur Pommes, Dosenkost

und zusammen gepresste zig mal erhitzte Fertigkost essen!!

Nie mal etwas Frisches, Gemüse oder Salat und Obst essen????

Wäre das gesund und täte Ihnen auf Dauer gut?

Dabei ist es so einfach, den Hund selber zu bekochen.

Das meiste an Nahrung, was wir selber essen, kann auch unser Hund fressen,

natürlich ohne Gewürze!

 

Viele Hundebesitzer haben schon umgedacht und ernähren ihre Hunde mit Selbstgekochtem oder roh.


In der heutigen Zeit können unsere Lebensmittel belastet sein mit Keimen oder Ähnlichem.
Deshalb sollte man seinen Hund, wenn er es nicht gewohnt ist, nicht gleich mit Rohem füttern.
(Gemüse sollte gedünstet werden, damit es vom Hundemagen aufgeschlossen werden kann.)

Wer erwachsenen Hunde umstellen möchte, sollte das Gemüse überbrühen oder dünsten.

Das, was wir Menschen roh essen, wie z.B. Salat, kann auch klein geschnitten dem Hund roh gefüttert werden.

Alles, was Sie zur Umstellung brauchen,

ist ein guter Mixer,

denn die Nahrung muss püriert werden.

Versuchen Sie gaaaaaanz langsam umzustellen,

Woche für Woche, nicht Tag auf Tag

und immer abwarten, wie die Verdauung reagiert!

 

Es gibt viele Internetseiten, auf denen Sie die Fertigmahlzeiten (B.A.R.F. Biologisch artgerechtes rohes Futter) bestellen können.

Z.B.
http://www.haustierkost.de/

 

 

 

Wenn bei Ihnen das Kochen für den Hund zuviel Zeit beansprucht, die Sie nicht haben,

dann gibt es eine andere Möglichkeit

und zwar Gemüsemixflocken von Lunderland, Reisflocken, Haferschleim (keine rohen Haferflocken geben, nur gekochte)

mit Fleisch aus der Dose.
z.B. Maulfleisch von Lunderland (gibt es in kleinen Dosen).

Auch die anderen Fleischdosen von Lunderland sind zu empfehlen

 

Vor einigen Jahren entdeckte eine Pflegestelle von uns

Lunderland Gemüsemixflocken
(wichtig, die Gemüsemixflocken ohne Getreide)

http://www.lunderland.de
(Dann im Menue auf Endverbraucher klicken
danach auf Flocken zur Fleischfütterung)

Ihre Collies waren alt und langsam stellten sich gesundheitliche Probleme ein.

Nun begab sie sich auf die Suche nach anderem Futter.

 

Sie probierte vieles aus und war dann begeistert von den
Lunderland Gemüsemix.

(Auch dieses Gemüsemix sollten mit einem Mixer klein püriert werden,
dann kann Ihr Hund sie gut aufnehmen)

Die alten Hunde bekamen ein glänzendes Fell und man merkte ihnen an,

 dass sie sich rundherum  wohl fühlten.

Seitdem habe ich den Tipp schon viele Male weiter gegeben

und er hat immer seine Wirkung im Positiven gezeigt.

Bedenken Sie, dass unsere Hunde nie freiwillig Getreide,
Roggen, Mais und Weizen fressen würden.

Sehr viele Hunde vertragen kein Getreide, was aber im Trockenfutter drin ist
und sie reagieren mit gesundheitlichen Problemen.

Aber sie fressen Gräser und Kräuter.

Im letzten Jahr rief mich eine Colliehalterin an, sie war völlig verzweifelt,

sie erzählte mir, dass ihre 11 Jahre alte Colliehündin sehr schlechte Leber-und Nierenwerte hatte,

die Leukozyten im Keller waren und der Hund sehr teilnahmslos in der Ecke lag.

(Der Hund war im Alter von 9 J. zu ihr gekommen)

Die Tierärztin vermutete Knochenkrebs.

Ich gab ihr Rat, die Ernährung umzustellen

und zwar von Trockenfutter auf Lunderland.
Die Hündin bekam Reisflocken, Gemüsemixflocken ohne Getreide und Fleisch
und Naturkräutermix von Dr. Alder's als Vitamine.

5 Wochen später rief sie mich wieder an und erzählte, dass der Hund noch nie so gute Leber und Nierenwerte hatte.

Solche Geschichten könnte ich 100 mal erzählen,

immer hat die Futterumstellung geholfen,

entweder auf selber kochen oder Lunderland.

Hier ein Beispiel:

Liebe Frau Jostschulte,

vielleicht erinnern Sie sich noch an uns?
Wir hatten vor ca. ½ Jahr ein sehr nettes Telefonat bzgl. der Futterumstellung von meiner 13 Jahre alten Colliehündin Rike.
Sie hatte hohe Leberwerte!!

Ich habe daraufhin die Ernährung komplett umgestellt auf Lunderland Fleisch und Gemüse, alles Getreidefrei.  
Der Hund liebt dieses Futter!! Vorbei mit Royal Canin und Trockenfutter!

Letzte Woche hatten wir dann einen Kontrolltermin beim Tierarzt.
Die Aerztin hat mich genau befragt, wie ich denn jetzt füttere und ich konnte ihr doch zu allem Rede und Antwort stehen,
denn ich habe mich mit dem Thema ausgiebig beschäftigt.Das Gewicht ist optimal ( 19 kg) .
Und dann haben sich die Leberwerte total verbessert. !!!!!!  ALT 194 ( vorher 346) und ALKP 305 ( vorher 1380) .
Sie sind zwar noch erhöht, aber die Verbesserung hat alle erstaunt.
Ich bin so glücklich und ihnen sehr dankbar für die wertvollen Tipps.
Der Hund ist wesentlich vitaler, die Augen viel klarer, das Fell super.
Auch ist die Verdauung völlig unauffällig.  
Alle anderen Blutwerte sind absolut unauffällig .  
Am 09.11. wird sie 13 Jahre alt. Unser Motto lautet : alter Hund – na und ?

Ich hoffe sie wird uns noch lange begleiten.

Ich danke Ihnen von Herzen für ihre Unterstützung und auch fürs Mut machen, neue Wege zu gehen.

Herzliche Grüße
Regina K.

Vielen Hunden hat die Futterumstellung das Leben gerettet.
Wenn Sie Fragen zur Umstellung haben, dürfen Sie mir gerne ein E-Mail schreiben.

Mehr unter:
Ernährung 4!

 

 


Soll ich Dir mal mal ein Geheimniss verraten,

wie du gross und stark wirst?

 


Heute rühre ich mir mein Essen selber zusammen!!

 

 

Es war wieder Grosseinkaufstag
und dann fällt für mich immer ein Kalbsknochen ab.

 

Es muss ja nicht gleich so eine tolle Torte sein :-)))!


 

Es gibt einige Kochbücher für Hunde, eines davon ist:


Lesen Sie auch
hier auf der Homepage die andere Seite über:

Ernährung

Lesen Sie auch Erfahrungsberichte von Colliebesitzern:

Ernährung 3
und
Ernährung 2

Ernährung 4


Was meinst Du, wann kommt die neue Lieferung???
 

Heidi Jostschulte

Zurück