Wie können Sie helfen!



Borchi und seine Geschichte

Die Collies, die wir in Deutschland übernehmen,
holen wir selber privat oft von sehr weit her,
um sie bei uns in Pflegestellen aufzunehmen,
damit diese Collies nicht ins Tierheim abgeschoben werden.
Wir lassen sie tierärztlich untersuchen,
impfen, entwurmen und chippen.
Manchmal sind sie krank und wir müssen sie operieren lassen.
Bis diese Hunde gesund sind,
bleiben sie in der Pflegestelle
und alle Kosten tragen wir selber.
 


Manchmal kommt es vor,
dass uns Colliefreunde auf Tötungsstationen im Ausland aufmerksam machen,
weil dort ein Collie einsitzt, der dort wartet, bis das traurige Ende kommt.
Hier versuchen wir alles, damit diese Hunde leben können.
Wir holen in eigener Initiative diese Collies nach Deutschland,
um sie hier erst in Pflegestellen unterzubringen,
tierärztlich versorgen zu lassen, ev. operieren zu lassen
und sie dann erst zu vermitteln,
wenn sie gesund sind.
Bei Hunden aus dem Ausland sind es sehr hohe Kosten, die wir tragen müssen.

Die Auslösung aus den Tötungsstationen,
4 Wochen müssen wir die Hunde in Pensionen unterbringen,
die kosten uns z.B. pro Tag 6 Euro
(wegen der Impfung müssen wir immer bis 4 Wochen warten)
oder extra Zwinger gegen Bezahlung in den Tötungsstationen anmieten.
Dazu kommt die Impfung, der Chip und die tierärztliche Untersuchung für die Ausreise,
die Preise sind die Gleichen wie in Deutschland.
Wir sind eine private Tierschutzinitiative,
können somit nicht auf Mitgliedsbeiträge zurückgreifen.


Hier bitte ich um Ihre Mithilfe!
Die Kontoverbindung finden Sie ganz unten!

  

Tierheime bitten uns auch manchmal um Mithilfe
und wir übernehmen einen Collie in eine unserer Pflegestellen.
Alle Hunde leiden im Tierheim, aber der Collie ganz besonders.
Für diese sensiblen Hunde ist es eine Katastrophe,
wenn sie im Tierheim enden.
 

Aber auch mit einer Patenschaft können Sie uns helfen,
unsere Pflegestellen zu unterstützen,
denn nicht alle Hunde können sofort vermittelt werden,
manchmal verbleiben sie ein paar Wochen oder Monate in den Pflegestellen
oder auf Grund ihres Alters oder einer chronischen Krankheit für immer in einer Pflegefamilie.

Patenschaften


Alle diese Kosten tragen wir selber privat.
 

  Wir würden uns sehr freuen,
wenn Sie uns mit einem kleinen Beitrag helfen würden.
Bitte schreiben Sie mir eine Mail,
damit ich mich danach bei Ihnen bedanken kann.

Neue Bankverbindung:

GLS Bank Bochum
Heidi Jostschulte

IBAN DE41 4306 0967 2058 5528 01
BIC: GENODEM1GLS


 

Zurück