Borchi

Geliebter Borchi,

es ist jetzt über  ein Jahr vergangen seitdem ich dich gehen lassen musste.
Nur kurze Zeit durfte ich mit dir das Paradies erleben. Der Schmerz ist  noch immer unerträglich.
Kein Tag vergeht, ohne dass ich dein Bild streichele und mir vorstelle, du wärst noch bei mir.
Nur 485 Tage durfte ich mit dir verbringen. Dies waren die schönsten in meinem Leben.
Es war Liebe auf den ersten Blick, als ich dein Foto zum ersten Mal sah. Ich wurde nie von dir enttäuscht.
Du warst mein Engel und wahrscheinlich dürfen Engel nicht lange auf der Erde sein.
Ich werde  nie verstehen, warum dir nicht mehr geholfen werden konnte.
Ich vermisse dich unendlich.

In Liebe M.

 

Borchi ist am 28. August nach kurzer schwerer Krankheit gestorben.
Seine Familie trauert sehr um diese liebe Collieseele.
Er war ein Traumcollie und besonders schmerzlich ist der Verlust.
Er ging über die Regenbogenbrücke und rennt jetzt ohne Schmerzen über eine grüne Wiese!

 

Hmmmmm, schmusen mit Frauchen, schööön.
Ich habe jetzt einen Sommerschnitt,
was mir sehr gut gefällt.

 

Schmusen mit Herrchen ist auch sehr schön!

Hallo Borchifreunde!
Ich habe für mich gaaanz liebe Menschen gefunden,
die auch schon die fast blinde Sina zu sich geholt haben.
Es ist so toll hier und ich werde sehr geliebt und verwöhnt.
Und ich bin sehr glücklich hier und meine Menschen mit mir!

 

Vermittelt

Hallo Borchifreunde!

Mir geht es schon viel besser, dank der Pflege von Sandra und Markus.
Meine Blutwerte haben sich toll verbessert,
auch mein Herz hat sich erholt und die Lunge ebenfalls.
Die eitrigen Hautstellen sind fast alle abgeheilt.
Die Tante Doktor war auch sehr zufrieden mit mir.
Sie war ganz überrascht und hat gesagt,
dass sie es nicht geglaubt hat, dass ich es schaffe.
Aber ich bin ein Kämpfer und Heidi hat immer gesagt,
dass ich den Weg von Spanien zu ihr nicht gefunden habe,
um hier in Deutschland zu sterben.

Bedanken möchte ich mich bei denen,
die mir geholfen haben!!!
Herzlichen Dank!

Borchi, der erste Tag, frisch gebadet und erschöpft, aber er lächelt!

Hier ist er mit Rose und Kilty!

 

 

   

Zwei Oldies unter sich!!

Und am liebsten nur schmusen!

Neue Info vom 2. April!
Borchi hat eine schlimme Virusinfektion!

Neue Info vom 1. April!

Borchi ist seit einer Woche in einer Pflegestelle in der Nähe von Kassel!
Er ist ein so lieber Colliemann, der nur schmusen möchte.
Er ist unendlich dankbar für jede Zuwendung und er freut sich seines Lebens.

Als Borchi ankam, war er in einem sehr schlimmen Zustand.
Äusserlich ist ihm nichts anzusehen!
Der arme Kerl war über und über mit Zecken übersät,
wo man hinfasste, nur Zecken.
Die Stellen waren alle entzündet und vereitert.
Auf die alten entzündeten Hautstellen hatten sich wohl wieder und wieder neue Zecken festgebissen.
Pflegefrauchen Sandra hatte sehr viel Mühe, Borchi über Tage von den Plagegeistern zu befreien.
Was muss der arme Kerl gelitten haben!
Die Augen eiterten und auch die Nase war entzündet und eiterte.
Die Haare waren verklebt und einige alte Wunden verkrustet oder auch entzündet.


Borchi war sehr schlapp und erschöpft.
Beim ersten Besuch bei der Tierärztin wurde Borchi gründlich untersucht und Blut abgenommen.

Sandra versorgt und verwöhnt ihn,
er wird bekocht, bekommt Medikamente und allerhand homöopathische Mittel.
Und sie ist begeistert von seiner Liebe,
die er trotz seiner Beschwerden den Menschen zeigt.
Borchi lässt alles geduldig über sich ergehen.
Er bekam 3 Tage lang je eine Infusion zur Kräftigung,
still und ruhig lag er 2 Stunden,
bis die Infusion durch gelaufen war.

Noch kann er nur ein paar Schritte gehen,
aber wir hoffen, das dies tapfere Kerlchen gesund wird
und wir eine liebe Familie für ihn finden
von der er noch ein paar Jahre geliebt werden kann.

Seine Besitzer hatten ihn in Spanien in der Tötung entsorgt.

DANKE AN SANDRA UND MARKUS,
Ihr habt schon die alte Rose aufgenommen
Und als ich fragte,
ob Ihr auch Borchi in Pflege nehmen würdet,
bekam ich sofort ein ''Ja'' zur Antwort!

Wir suchen für Borchi PATEN,
die einen Teil der Kosten übernehmen.
Wir sind dankbar für jede
Hilfe!
Die ersten 400 Euro sind schon für Borchi ausgegeben worden
(Blutuntersuchungen, Mittelmeercheck, Infusionen, Medikamente etc.)
und weitere Beträge werden folgen.

Patenschaften
 


 

 

Borchi, Collierüde, 12 Jahre, kastriert!

Hier bin ich um Hilfe gebeten worden!
Wer gibt Borchi ein neues Zuhause?
Bewerber können sich bei mir melden.

Heidi Jostschulte 0441/391255  Mo u. Mi. 19.00-21.00 sonst AB

hjostschulte(at)web.de

 

Neue Info vom 22.03.!
 

Borchi ist gestern wohlbehalten auf dem Frankfurter Flughafen angekommen.

Dort wurde er von seinen Pflegeeltern abgeholt.

Borchi lebt jetzt bis zur Vermittlung bei Rose.
Neue Bilder folgen!

 

 

Neue Info vom 22.02.!

Eine Pflegestelle wurde für Borchi gefunden.
 

 

 

Liebe Frau Jostschulte!

Auf den Canaren ist ein Gnadenhof für alte und kranke Hunde .
Im Oktober letzten Jahres haben wir den alten Borchi aus einer Perrera übernommen.

Der Hund war in einem verwahrlosten Zustand und musste unter anderem erst einmal geschoren werden.

Jetzt geht es ihm gut aber er lebt leider nicht direkt mit Menschen zusammen,
sondern in einem großen Gehege, im Rudel zusammen mit anderen Fincahunden.

Borchi liebt jedoch den direkten Kontakt mit dem Menschen über alles,
würde am liebsten den ganzen Tag nur schmusen.
Er ist ein Senior, ein riesen Schatz und mit anderen Hunden super gut verträglich.
Bitte helfen Sie uns, für ihn ein Sofa in Deutschland zu finden,
den Transport nach Deutschland würden wir selbstverständlich organisieren.

 Herzlichen Dank im voraus Thomas

Heidi Jostschulte

hjostschulte(at)web.de
 

   Was ist Spamschutz?

 

Zurück