Tamino

 

Ein aufgeweckter, ausgeglichener Collie ist aus mir geworden!

Die Bremer Tierklinik hat bei der OP meiner Schulterluxuation ganze Arbeit geleistet,
zusammen mit dem Aufbautraining und Gewichtsabnahme bin ich so keck, dass ich lautstark bellend zum Wettrennen mit dem Fahrrad auffordere!
Zu Hause wuffe ich höchstens mal, wenn ich rein will … aber beim Wettrennen in den Wümmewiesen kenn ich nix - Schnauze auf,
Ohren nach hinten, alle Pfoten gleichzeitig in die Luft und ich blitzeschnelle in den Jagdgalopp…

 

Wind von achtern - Nordseeurlaub – mein Ding!!

Vom Stamm ''Vorsichtig'' bin ich zwar unverändert, doch zeige ich mich jetzt mit Ecken und Kanten! 
So weiche ich z.B. an exakt den selben zwei Stellen im Dorf immer aus.
Wer da nicht aufpasst, den reißt es dann auch glatt vom Rad, ansonsten nur um.
Hier hilft definitiv  keine erzieherische Konsequenz, kein Leckerli, welcher Art auch immer - und das will bei mir echt was heißen… 
Jedenfalls war es da mal glatt, naja im Winter. Vor zwei Jahren. So was merke ich mir eben. Punkt.

 Meine Begeisterung für das Suchen meines gefüllten Fressnapfes im Garten wollte Frauchen ausbauen.
Nasenarbeit.
Ein Dummy wurde angeschafft, im Hausflur erstmal geübt. Fix hatte ich den Bogen raus. Collie eben.
Dann aber hatte Frauchen die Rechnung allerdings ohne mich gemacht - ich renn doch nicht jedes Mal für einen Keks,
wenn ich weiß, dass der Dummy deutlich mehr davon enthält!!!  Also ich nicht. Den Gefallen habe ich ihr getan und das Ding aus der hintersten Ecke des Gartens angeschleppt. Dann war gut, fand ich. Ich bin da mehr so der wirtschaftliche Typ, Grenznutzen und so!

Jedenfalls suchte ich das Teil dann noch einmal, zog mich in die dunkelste Gartenecke zurück,
zerfetzte den Dummy und genoss den gesamten Inhalt ohne diese nervige Rennerei …

… Frauchen war durchaus lernfähig - ein Dummy kam nicht wieder ins Haus!

 

Und ja, ich jage Fasan. Nö, nö, generell jage ich nicht. Jogger, Radfahrer, Rehe, Hasen, Enten etc. lassen mich kalt. Bei Störchen bin ich mir noch unschlüssig, Fasan eben. Und Katzen mag ich nicht. Geht nu überhaupt nicht! … dann ist da Wilma, grau getigert und jede, wirklich jede Nacht , so zwischen 0.30 und 0.45 Uhr  kreuzt sie mein Grundstück. Ich bin wirklich der ruhige und ausgeglichene Collievertreter, aber solange sie auf meinem Grundstück .. da schlag ich Alarm! 
Was haben Frauchen und Herrchen schon Ansagen gemacht, mich meines Platzes verwiesen etc.
Ich geb‘ da dann klein bei … für den Moment…  aber wenn alles schläft und Wilma nachts wieder Streife läuft, also morgen?

Mein Sommerschnitt  -

Im Frühjahr lassen wir mein ausgebürstetes Fell immer auf dem Rasen liegen. An den folgenden Tagen wird es schnabelweise abtransportiert,
fix verbaut und endet als puschelige braun-weiße Innenausstattung diverser Vogelnester umzu
.

Modell Lampe –

den über Deine Homepage beziehbaren OP-Schutzkragen hatte Frauchen auch besorgt.
Zu meinem Leidwesen hatte sie mich jedoch erwischt, wie ich diesen vor Augen aller fix gefaltet hatte,
 um ordentlich an meiner Wunde zu lecken (Kralle war rausgerissen, ich hätte den Graben doch umsichtiger überspringen sollen…)

Also, mein Ball lag schon vor mir da und ich habe mich dann doch mal gaaaaanz vorsichtig dazu gelegt…

Los komm, spielen!!!

Jahaaa ich weiß … Küche ist tabu

Heidi, Dank Deiner Vermittlung geht es mir so richtig gut!!

 

 

 

Tamino

 

Mein neues Herrchen und Frauchen hatten sich bei Heidi Jostschulte um einen Collie beworben
– sozusagen Blindbewerbung auf Warteposition –
nach dem Tod des vorherigen Hundes sollte es unbedingt wieder ein Collie aus der Nothilfe sein – Pfote drauf!

 

Kurzum, es traf mich, ich wurde Heidi 2012 gemeldet und so brauchte sie mich hier gar nicht vorstellen!
Seinerzeit noch mit verfilztem Fell und einer gehörigen Portion Übergewicht…
Beides bekamen wir in den Griff – letzteres allerdings zunächst nur bis zu meiner Kastration.
Ich war der Hundedamenwelt wohl zu sehr aufgeschlossen und handelte mir dabei doch den einen oder anderen Ärger ein,
sodass Frauchen beschloss, nu ist Schluss – Herrchen hielt sich da raus…

Nach der Kastration wurde ich von null auf gleich so was von verfressen…
trotz angepasstem Futter und unverändert ordentlich Bewegung durch die Wümmewiesen bei Fischerhude, meinem neuen Zuhause,
genutzt hat es letztlich alles nix – schwupp waren sie wieder da, die über 30 Kilos…

 

Dank Futterumstellung auf Lunderlandgemüsemix und -hühnerfleisch habe ich jetzt Taille und 25 Kilo!
Ich gebe zu, verfressen bin ich unverändert…

… aaaalso, wenn mich meine Nase zu irgendetwas Fressbarem weist… angenommen, also rein theoretisch, wir nehmen den Weg in die Wiesen über den Schulhof und meine untrügliche Nase weist mich zu einem Mülleiner mit Pausenbrot, Wurst, Käse, egal – ich werde glatt zum Terrier, das Brot wird meins, da kenn ich nix. Gar nix.

Durch Lunderland bin ich auch auf Obstgeschmack gekommen! Zugegeben, ich war ziemlich ungeschickt, als mich Frauchen auf den Hinterpfoten stehend
(!) mit Dackelblick genüsslich kauend im Zwetschenbaum erwischte… von null auf gleich war ihr dann urplötzlich so was von klar,
wer die Kerne auf den weißen Berber in der Stube… naja, auch, weshalb ich seit kurzem so sehr unter unerklärlichem Durchfall litt,
dass zwischenzeitig sogar der Tierarzt eingeschaltet war…

… ja, wir haben noch mehr Obstbäume….  nö, Äpfel lassen mich kalt, denn 1. Boskoop ist mir schlicht zu sauer
und 2. also ehrlich, ich bin Collie, kein Labrador!!!!

Ein echtes Highlight für mich ist immer, wenn der Napf mit meinem Futter im Garten versteckt wird. Ich darf dann nicht gucken.
Mittlerweile legt Frauchen auch Fährten für fortgeschrittene Schnüffelnasen wie mich!
Wie aus dem Nichts wohnen urplötzlich zudem zwei Eichhörnchen auf unserem Grundstück und umzu
– ihre Nasen sind einfach besser, wenn ich mich nicht beeile und fix das Futter finde…

Apropos Tierarzt, selbst ihn und mein neues Herrchen und Frauchen traf schier der Schlag, als endlich der mittlerweile dritte (!) Tierarzt herausfand,
dass mein zwischendrin immer mal wieder auftretendes Humpeln keine Zerrung war, sondern eine Schulterluxation, die mich mit höllischen Schmerzen aufgrund des Ausmaßes der zugehörigen Knochenentzündung schon Jahre gequält haben muss – ein 6er im Lotto, den wir ehrlich keiner Hundenase wünschen… damit erklärte sich dann auch, weshalb ich mir von Anfang an alle Pfoten problemlos abtrocknen ließ, nur eben nicht links vorne.

In der zugehörigen Bremer Tierklinik, die auf schwierige Knochen-, Sehnen und auch Augen-OPs spezialisiert ist, wurde ich professionell und Collie gerecht operiert. Das Schultergelenkt wurde dabei von innen gelötet, damit sich das Gelenk von innen wieder zusammen zieht.
Fotos während der OP zeigten das Ausmaß des Dilemmas, entzündeter Knochen wurde entfernt.

Heidi Jostschulte hat uns ganz toll unterstützt!!! Sie hat alle Infos auch zur Tierklinik, falls es eine andere Schnuffelnase mal ähnlich treffen sollte.

 

Mittlerweile sind alle OP-Spuren verheilt. Die Schulterluxation lässt sich – auch professionell operiert – leider nur begrenzen.
Ich darf wieder toben, habe endlich keine Schmerzen mehr! Auch meinem geliebten Ball darf ich wieder nachjagen, allerdings nur in Maßen,
damit das Gelenk nicht übermäßig belastet wird… und ich muss meine Muckies regelmäßig trainieren, d.h. einmal an Tag ist Gassi mit Fahrrad fahren verbunden, schnelles Traben gerade Strecke – laaaaangweilig, aber so was von…
doch ich brauche zwingend die Muskulatur zur Stabilisation, also wat mut dat mut…

 

Seitdem die OP überstanden ist, bin ich eigentlich erst so richtig angekommen in meinem neuen Zuhause, endlich ein entspannter Hund.
Es geht mir jetzt einfach gut!

Hier noch ein paar Fotos von mir. Bis Juni hatte ich noch normales Colliefell, Englischer Collie eben und zuchtbedingt wohl noch eher eine extra Schippe obendrauf… die Hundefriseurin nahm die Herausforderung an, alles wurde auf 5 cm gekürzt und schwupp, ich fand’s sowas von klasse – plötzlich so leicht und ganz ehrlich, schaut auch irgendwie keck aus oder?
 

 

Komm, Ball spielen!   Wie, wo ist der Ball?

Daaaaaaa liegt er….

Pah.. Nordseeurlaub – wird echt überbewertet –
…im Winter klasse, aber im Sommer?

Nä, die Sonne blendet…

 

…. und dazu dann noch der ganze Sand….

Tamino auf dem Collietreffen 2014

 

Zurück
 

hjostschulte(at)web.de
Wegen Spamschutz: (at) durch @ ersetzen!

Was ist Spamschutz?