Salvara in der Tötung
Ihre Geschichte!


 

Salvara in der Tötungsstation in Spanien, 7-9 Jahre!

 

Salvara ist am 20.11.2012 nach kurzer, schwerer Krankheit verstorben.
Ihr Familie trauert sehr und kann es noch nicht fassen,
sie war ihr ganzes Glück


Und das ist Salvara heute!!

 

Neue Info vom 2. Juli!

Liebe Heidi,

heute schicke ich dir endlich einmal wieder Fotos! Das war schon soooo lange fällig.
Aber du weißt ja, es ging bei uns ein wenig drunter und drüber ;-)

Der Sonntag war uns wohl gesonnen, die Sonne schien und wir konnten nach dem Gassi in unserem neuen Garten etwas relaxen.
Gleich war dann auch Fellpflege fällig. Hui, DAS hat sich gelohnt!

Fellpflege



Sieht es nicht fast ein wenig tropisch aus bei uns?
Na ja, meinem Herrchen war es eben immens wichtig, dass ''Banane''mit umzieht.
Wir Hunde waren gleich dafür.
''Banane'' hat uns schon in der alten Heimat ein gewisses Urlaubsfeeling vermittelt, ohne verreisen zu müssen.


Ist es nicht hübsch hier? Zugegeben, alles ein wenig kleiner, aber wir sind zufrieden!
Die Bäume spenden Schatten und einen Apfelbaum gibt es hier auch.
Da kann ich weiter meiner Sammelleidenschaft nachgehen! ;-)

Wann kommt der Ball?

Wo kommt der Ball?



Heidi, soll ich dir mal was verraten? In vier Tagen werde ich zwölf Jahre!
Findest du nicht, dass ich mich noch prima gehalten habe? Wehe, du sagst was anderes … ;-)


Na ja, hier und da ein kleines Zipperlein und die Augen wollen halt nicht mehr so.
Aber ich kenne nun die neue Umgebung und komme prima klar.
Wofür haben Collies denn schließlich eine lange Nase - die dient doch bestens der Orientierung!
Außerdem sagt Frauchen immer, ich hätte mehr Speicherplatz im Hirn, als ihr PC.
Einmal das Umfeld erschnüffelt und - schwupps - alles eingescannt!
Tja, wir Collies sind eben ganz schlaue Hunde, aber nöööö, KEINE Lassies! ;-)

Ich grüße dich ganz lieb und wollte noch sagen, dass wir wieder jede Menge Spaß an den schönen Fotos vom Collietreffen hatten.
So viele friedliche Langnasen auf einem Haufen - immer wieder schön anzusehen!

Liebe Grüße von Salvi-Salvara, die nun schon drei glückliche Jahre länger lebt, als es ihre ehemaligen Besitzer vorgesehen hatten!

 

Schmusen mit Frauchen

 

 

 


Neue Info vom 4. Oktober 2010!

 

Liebe Heidi,

ich MUSS mich einfach melden, weil bei uns schon Weihnachten war, und das MUSS ich allen mitteilen!!!
Wir haben Geschenke ergattert, und dazu lege ich Fotos bei. Josefa und ich haben ein echtes Schaffell bekommen.
Nein, natürlich nicht von unseren eigenen Schäfchen. DIE haben ihr Fell noch über beiden Ohren.
Frauchen hat die Felle in einem Hundeshop in Hamburg bestellt.
Also das kam so: Die arme Josefa, die doch ein Hinkebeinchen hat, kam am letzten Wochenende nicht mehr aus dem Kreuz.
Beim Aufstehen hat sie schrecklich gefiept.
Ich war schon ganz nervös, weil meine Freundin so große Schmerzen hatte, und ich so gar nicht helfen konnte.
Frauchen hat dann erst mal ein entzündungshemmendes Schmerzmittel gegeben, musste einfach sein und half auch.
Nun bekommt die Josie Traumeel und Zeel Tablettchen und Spezialfutter.
Frauchen meinte aber auch, so ein Schaffell ist gut für die alten Knochen, ist ja ein Stück Natur und thermoregulierend.
Damit wir uns gar nicht erst streiten, hat sie gleich zwei bestellt (meine Knochen sind ja auch nicht mehr die jüngsten :-)))
Ich finde das ganz toll, darauf zu liegen. Die Josie hat es auch gleich gut gefunden.
Na ja, und der Vincent, der guckt nur dumm. Hat weiter seine Couch und will auch gar nichts anderes.
Er ist eben ein Prinz, und Prinzen brauchen IHREN Thron :-)))
Ja, und deshalb war bei uns schon im Oktober bereits Weihnachten :-)))
Frauchen sagt immer, lieber was Nützliches kaufen und den Hundies schenken, als das hundertste Spielzeug.
Die Bulgaren können mit Spielzeug eh nichts anfangen, und ICH bin mit einem Bällchen oder Stöckchen zufrieden.
Wir haben ja uns, und das ist soooo schöööön.
Ich bin richtig froh, dass es Josefa wieder besser geht :-)))

Liebe Grüße

Salvi-Salvara (und Frauchen Elke)

 

 

Wie alles begann:


Liebe Colliefreunde!

 

Im Süden Spaniens ist diese Colliehündin in der Tötungsstation.
Sie wurde von ihren Besitzern selber dort abgegeben bzw. entsorgt.

 

Wir haben uns entschlossen,

die Colliehündin zu übernehmen.

Eine Pflegestelle für Salvara haben wir schon gefunden,

Vielen Dank an Susanne G.,

der das Schicksal von Salvara sehr nahe ging.

und sich sofort als Pflegestelle anbot.

Wir werden Salvara am Montag von unserer Kontaktperson reservieren lassen,

in der Hoffnung,

dass Salvara noch lebt.
 

Barbara wird Salvara in ca. 3 Wochen per Flugzeug holen,

sowie wir Dota auch geholt haben.

Weitere Infos über die Hündin haben wir noch nicht,

ein Auge soll nicht in Ordnung sein.

Sie ist mit mehreren Hunden im Zwinger

und wird uns als verträgliche Hündin beschrieben.

 

Wir werden alles tun, damit Salvara noch ein glückliches Leben führen kann

und sie erfahren wird,
dass es auch Menschen gibt,
die Hunde nicht abschieben,
wenn sie älter geworden sind,
sondern lieben bis ins hohe Alter.
Ich hoffe auf Ihre Mithilfe!
Bitte drücken Sie die Daumen,
dass alles gut geht

und Salvara noch am Leben ist.

 

Neue Info vom 21. Juli!

 

Salvara ist gerettet!!
Um 22.00 kam die erlösende Nachricht.
Allen ein Danke für's Daumendrücken.

Da in der Gegend alle Hundepensionen belegt sind,
haben wir für unsere Maus einen Zwinger in der Tötungsanlage angemietet,

was dort üblich ist für reservierte Hunde.
Sie war vorher mit mehreren Hunden im Zwinger,

wobei sie wohl Angst vor einer grossen Hündin hatte.

Jetzt teilt sie sich den Zwinger mit 2 lieben Hündinnen.

Sie muss ja wegen der Impfungen noch 3 Wochen dort bleiben.

 

 

Neue Info vom 31. Juli!

 

Salvara geht es gut und sie hat bis hier her alles überstanden.

Allen ein riesiges
DANKESCHÖN,

die Salvara bis hier her geholfen haben.

Bald wird sie in ein besseres Leben kommen.
Wir hoffen, dass alles gut verläuft.
DANKE, liebe Colliefreunde!

 

Neue Info vom 9. August!

 

Salvara ist in häuslicher Umgebung.
Unser Kontakt hat es nicht länger ertragen können
und die Maus zu ihren ganzen Hunden zu sich ins Haus geholt.
Bitte alle ganz fest die Daumen drücken,
denn Ende der Woche kommen beide in Deutschland an.
Wir hoffen,

ALLES WIRD GUT!
Danke an alle liebe Menschen!

Welch ein Unterschied zu den ersten Bildern!

 

Salvara kann schon lachen!

 

 

Neue Info vom 15. August!

 

Salvara ist in Deutschland!
Letzte Nacht sind beide mit Barbara angekommen.

Sie hat alles gut überstanden,

das Daumen drücken hat geholfen.
Salvara hat eine Seheinschränkung,

aber sie scheint nicht völlig blind zu sein wie Dota.
Aber sie hat in ihrem neuen Heim heute Nacht noch alles vorsichtig erkundet,

dann ist sie umgefallen vor Müdigkeit

und hat durchgeschlafen bis zum späten Morgen.

Sie hat gefressen und sich bei den 2 Hunden vorgestellt.
Danke an Barbara, die trotz der Höllenhitze im Süden Spaniens(40 Grad)
und Schweinegrippe es gewagt hat,

die Beiden zu holen.
Wir werden demnächst weiter berichten mit Bildern!

 

Neue Info vom 17. August!

Der Start ins neue Leben!

 

 

Hallo liebe Colliefreunde!

Sicher wartet Ihr schon auf meinen Bericht.
Da bin ich nun endlich in Deutschland

und mir geht es seeeehr gut.
Ich habe alles gut überstanden!

Barbara hat nun ein paar Bilder für Euch gemacht.
Hier oben sind Grace und ich zu sehen, wie wir geduldig im Schatten warten.

Barbara musste die Boxen erst zusammen bauen und zusammen schrauben

und das bei über 40 Grad!!!
 

Gleich geht es in die Box,

wir trinken noch mal Wasser.

Hier ist Barbara (links) zu sehen,

die völlig überhitzt und erledigt war.

DANKE, LIEBE BARBARA!

 

Die letzte Stärkung,

 

dann ging es zum Schalter,

 

ein letzter Blick zurück,

dann bin ich in ein neues Leben geflogen.

 

In Deutschland auf dem Flughafen wurde ich von meiner neuen Familie abgeholt.

Denn zwischenzeitlich hatten sich bei Heidi noch mehr liebe Colliemenschen gemeldet,

die mir ein Zuhause für immer geben wollten
und wahrscheinlich auch behalten möchten.
Wenn alles klappt

und ich mich mit den übrigen Vierbeinern verstehe.
Danke, liebe Elke P.

Zu Hause angekommen habe ich mir eine schöne Decke ausgesucht

und bin gleich eingeschlafen,

nachdem ich mir alles angeschaut habe.

Und das sind die ersten Bilder vom 1.Tag,

seht Ihr den Unterschied zu den Bildern aus der Tötung,

wo mein Gesicht voller Angst ist?

Das ist Jocie, sie kam auch über eine Tiernothilfe hier her,

wir nehmen ersten Kontakt auf.

Das ist Vinci, er hat nur 3 Beine und ist auch ein Tierschutzhund.

 Nach dem grossen ''Begrüssungstermin'' muss ich erst mal entspannt schlafen

und alle Eindrücke verarbeiten.

Aber ich habe schon festgestellt,

ich habe ein tolles Zuhause gefunden.

Am 2. Tag haben wir gegrillt
und es roch sehr lecker.

Aber Frauchen hat sich durch meinen Blick
''ich habe soooo einen Hunger''' nicht erweichen lassen,

dann schlafe ich erst mal

und überlege, ob ich es noch einmal versuchen soll :-)))

Allen lieben Menschen möchte ich DANKE sagen.

Ihr habt es möglich gemacht,

dass ich am Leben bin

und noch viele Jahre geniessen kann.
Meine Augen sind zwar noch vereitert,

aber dass bekommen wir sicher mit Hilfe von Medikamenten in den Griff

und meine Seheinschränkung hindert mich nicht.
Meine frühere Familie hatte mich wohl deswegen in der Tötung abgegeben.

Aber zum Glück gibt es Menschen,

denen das nicht egal ist,

dass ein Hundeleben so endet.

 

DANKE,

Eure Salvara

 

Neue Info vom 5. September!

Hallo liebe Colliemenschen, ich bin’s mal wieder.
Die erste gute Nachricht,
hurra, ich bleibe hier.
Alles läuft super und wir verstehen uns prima.
Naja, war ja auch nicht anders zu erwarten,
denn Frauchen hat eine Hundeschule :-))))!



Hier gibt es soviel Neues zu entdecken.
Außerdem ist jeden Tag ''Ballspielen'' angesagt.
Regel Nr. 1: Erst ein ''Sitz'', dann fliegt der Ball!
Okay Frauchen, dann mach ich das jetzt mal, und zwar gaaaaanz brav!

Na, nu aber los. Ich sitz doch, also, wirf endlich diesen Tennisball!

Jaaaa, juchuuu! Da leg ich doch gleich einen Blitzstart hin…

…und bin Sekunden später wieder da!

Noch mal, zack zack Frauchen, biiiitttte!!

Und zu guter Letzt hängt die Zunge auf halb acht! Zeit für Päuschen und Wässerchen!
Dabei hatte man Heidi gesagt,
ich wäre ein alter Collie.
Nun schaut Euch mal die ersten Bilder aus der Tötung
und dann diese :-)))!
Mir macht das Leben ein Riesenspass!
 

Alles ist gut!
Eure Salvara

 

 

Hallo Heidi,

nun sind wir um eine Colliemaus reicher und seit gestern Abend sind wir um eine Gartenbank ärmer ;-)!
Ich hatte meine alte Hundearbeitsjacke (dieses schwarze Ungetüm), auf die Bank gelegt.
Alle Hundies lieben diese Jacke!
Salvi wohl auch, also wurde gleich auf der Bank Platz genommen
und sich in die Jacke gekuschelt

Liebe Grüsse
Elke

Neue Info vom 7. Oktober!

Hallo liebe Colliemenschen,
ein paar neue Bilder von mir.
Wir haben meine Augenentzündung nun im Griff,
Frauchen ist extra mit mir zu einem Spezialisten gefahren für Tieraugen.
Mein Auge produziert keine Flüssigkeit,
jetzt bekomme ich immer Tropfen und nun ist die Entzündung abgeklungen.


Mir geht es soooooooooo gut.
Frauchen ist ganz stolz auf mich und total begeistert von mir.

Und, schaut mal, wie es sich für einen Collie gehört.....
ich liege nicht einfach auf dem Teppichboden,
nein, standesgemäss auf einer extra weichen Zweitdecke ;-))))

aber auch auf dem Sofa lässt sich wunderbar schlafen,
geteilt mit Vinci.

Bis zum nächsten mal
Eure Salvara

 

Hallo Heidi,

Salvi ist doch Collie, und da Collies schreiben können, will sie immer alles selbst berichten, das liest sich dann so:


Hallo Leute!
Es geht mir hier immer noch ganz prima. Mittlerweile ist viel Schnee hier.
Erst dachte ich: WIESO ist denn hier der Sand (den ich ja aus Südspanien kenne) so weiß?
Dann dachte ich: und WIESO ist der denn sooo kalt, brrrrrrh...?
Und dann fragte ich mich: WARUM ist dieser weiße Sand denn so flockig?
Ich stand also da, mit Schnee auf der Nase, ein großes Fragezeichen im Gesicht.
Dass der weiße Sand "Schnee" heißt, weiß ich von Vincent und Josefa.
Die sind ja aus Bulgarien und kennen so was.
DIE haben mir dann auch die anderen Fragen beantwortet und mir gesagt, es sei WINTER!
Ah ja, habe ich mir gedacht, eigentlich lustig, aber irgendwie eben doch brrrrrh!
Übrigens, ich bin jetzt voll ins Rudel integriert. Vinci und Josie sind total lieb zu mir.
Vincent ist mein bester Freund geworden. Wir spielen total oft.



Entweder kugeln wir uns drinnen auf den Teppichen oder flitzen draußen umeinander herum.
Von Josefa habe ich gelernt: Wenn sie schlafen will, ist es besser sie in Ruhe zu lassen.
Ich lege mich dann ganz ruhig neben sie, so meinen Kopf an ihrem PoPo, und das läßt sie dann auch ganz relaxt zu.


Anfangs war ich ein wenig stürmisch, das kommt bei Josie nicht so gut an.
Da zog sie schon mal ihre schnauzbärtige Nase kraus und teilte mir ihren Unmut mit.
Okay, dann eben nicht, dachte ich, spiel ich eben mit Vinci.
Wir Mädels sind aber nun auch ganz dicke zusammen, und ich habe zwei echte Freunde fürs Leben gefunden.
Gut, dass wir Hunde uns so international verständigen können, sonst müsste ich noch bulgarisch lernen.
Deutsch kann ich schon ganz klasse.
Frauchen ruft: "Salvi, Hundekeks!" Ich schieße sofort los.
"Salvi, Würstchen...". Ich eile! Ihr seht, Collies sind echt total schlau!

Liebe Grüsse Salvi und Elke

Jetzt beginnt meine Arbeit!

Hallo Heidi,

ich bin's nochmal, die Salvi.
Nun habe ich schon soooo viel von meinem Zuhause berichtet,
und (fast) alle meine neuen Freunde auf Fotos rübergeschickt,
und bei all dem habe ich ganz vergessen, mal was von meiner Arbeit zu erzählen.
ICH bin nämlich ein Arbeitshütehund, und meine Aufgabe hat zwei Namen: "Heidi" (hi,hi..., das eine Schaf heißt wirklich so...)
und "April" (das ist der Name des anderen Schafes).
Wir gehen zur Zeit regelmäßig füttern, weil die Zwei nicht mehr genug finden in dem vielen Schnee.
Also gibt es zusätzlich Heu und Brötchen, und ICH sage den Damen dann, wenn es Zeit ist, wieder in den Stall zu gehen...

Sooo.... und schön dort stehen bleiben!

Ich bin total lieb zu denen, und DIE haben überhaupt keine Angst vor mir.
Manchmal sind sie etwas stur, da muss ich mich schon mal durchsetzen,
damit die beiden Wollknubbels auch den richtigen Weg einschlagen...

Jetzt kommt Frauchen und macht von innen die Tür auf!

Das wäre geschafft!

Ich kann Dir sagen, die halten mich auf Trapp.
Aber was ein echter Hütecollie ist, der wird doch wohl locker mir zwei Schafen fertig...

Bis bald mal und viele Grüße von

Salvi

Neue Info vom 23. Juni!

Liebe Heidi,

ich weiß, ich bin schrecklich im Verzug, weil ich sooo lange keine Fotos von mir geschickt habe.
Aber nimm es mal, wie es das alte Sprichwort so sagt: "Hörst Du nichts, geht es den Hunden (und ihren Menschen) meistens gut".
Dennoch... obwohl ich hier total viel zu tun habe (es sind auch noch 4 Lämmer gekommen zu Ostern, die ich nun auch noch hüten muss...),
es bleibt immer Zeit für ein kleines Ball- oder Stockspielchen. Ich LIEBE diese Spiele, und werfe meinem Frauchen schon immer irgend etwas vor die Füße, damit es dann endlich geworfen wird. Bei den Stöcken ist es so, dass, je länger sie sind, ich sie um so interessanter finde.
Vincent und Josefa, meine bulgarischen Freunde, haben zu so was keine Lust.
Na ja, macht ja nichts, jedem sein Hobby. Ansonsten sind wir ein Top-Team, wir drei.
Stell Dir vor, im Winter dachten meine Menschen, ich hätte wahnsinnig zugenommen. Auf jeden Fall sah ich ganz schön mollig aus.
Nun hat sich heraus gestellt, ich war nicht mollig aber ganz schön wollig ;-)))
Habe nun mein Frühjahrs-Outfit angelegt... ist ja doch bequemer und luftiger, wenn die Unterwolle weg , und nur noch das seidige Oberfell vorhanden ist, und nun bin ich wieder schön schlank ;-))) Oder was meint Ihr alle???

Momentan bin ich ganz viel draußen, deshalb keine winterlichen Sofa-Schlafbilder, dafür einige Garten-Ball-Spiel-Aktionen und Fotos von soooo großen Stöcken... worauf ich besonders stolz bin...

Ich wünsche Dir, liebe Heidi, und allen Colliefans einen schönen Sommer.
Bald habe ich hier schon ein Jahr rum, und das ist vergangen wie im Fluge.

Liebe Grüße
Salvara und Frauchen (die in die Tasten hauen musste...)

P.S. Habe noch mal so ein Bild beigefügt, wo ich so schön SITZ mache. Da warte ich gerade auf den Ball und schau so in die Kamera.
Sind meine Augen nicht echt gut geworden??? Tröpfchen krieg ich aber weiterhin 3 x tgl., und 1x wird gespült.
Danach gibt's immer einen selbstgebackenen Keks, somit ist die Prozedur schon zur Routine geworden...;-)))

 

Hallo Heidi,

hier bin ich noch mal.
Wir waren vorhin noch bei den Schäfchen, ich FREU mich immer so, wenn ich zu DENEN darf.
Aber in den Stall wollten sie nicht... na ja, egal, was DIE nicht wollen, das tun DIE auch nicht.
Es war sooo warm, und so richtige Lust hatte ich auch nicht.

Ja, und nach dieser Hüte-Arbeit da haben wir dann zu dritt im Garten abgehangen, also ich mit Josefa und Vincent.
Schön unterm Gebüsch. Einer hat immer Wache, da wechseln wir uns ab. Manchmal wachen wir aber auch zu dritt.

So, nun weisst Du alles, was ich hier so treibe. 

Pfotendruck von Salvi-Salvara - Grüße von meinem Frauchen (der PC-Tippse und Foto-Knippse...;-)))

Liebe Heidi,

ich MUSS mich einfach melden, weil bei uns schon Weihnachten war, und das MUSS ich allen mitteilen!!!
Wir haben Geschenke ergattert, und dazu lege ich Fotos bei. Josefa und ich haben ein echtes Schaffell bekommen.
Nein, natürlich nicht von unseren eigenen Schäfchen. DIE haben ihr Fell noch über beiden Ohren.
Frauchen hat die Felle in einem Hundeshop in Hamburg bestellt.
Also das kam so: Die arme Josefa, die doch ein Hinkebeinchen hat, kam am letzten Wochenende nicht mehr aus dem Kreuz.
Beim Aufstehen hat sie schrecklich gefiept.
Ich war schon ganz nervös, weil meine Freundin so große Schmerzen hatte, und ich so gar nicht helfen konnte.
Frauchen hat dann erst mal ein entzündungshemmendes Schmerzmittel gegeben, musste einfach sein und half auch.
Nun bekommt die Josie Traumeel und Zeel Tablettchen und Spezialfutter.
Frauchen meinte aber auch, so ein Schaffell ist gut für die alten Knochen, ist ja ein Stück Natur und thermoregulierend.
Damit wir uns gar nicht erst streiten, hat sie gleich zwei bestellt (meine Knochen sind ja auch nicht mehr die jüngsten :-)))
Ich finde das ganz toll, darauf zu liegen. Die Josie hat es auch gleich gut gefunden.
Na ja, und der Vincent, der guckt nur dumm. Hat weiter seine Couch und will auch gar nichts anderes.
Er ist eben ein Prinz, und Prinzen brauchen IHREN Thron :-)))
Ja, und deshalb war bei uns schon im Oktober bereits Weihnachten :-)))
Frauchen sagt immer, lieber was Nützliches kaufen und den Hundies schenken, als das hundertste Spielzeug.
Die Bulgaren können mit Spielzeug eh nichts anfangen, und ICH bin mit einem Bällchen oder Stöckchen zufrieden.
Wir haben ja uns, und das ist soooo schöööön.
Ich bin richtig froh, dass es Josefa wieder besser geht :-)))

Liebe Grüße

Salvi-Salvara (und Frauchen Elke)

 

Zurück

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Heidi Jostschulte 0441/391255