Die richtige Bewerbung um einen Hund!

 

Heidi Jostschulte
E-Mail: hjostschulte(at)web.de
Spamschutz (at) durch @ ersetzen
       

  Was ist Spamschutz?
 
 
 

 

Liebe Colliefreunde!

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur ernst gemeinte Anfragen mit vollem Namen,
Telefonnummer und Anschrift beantworten können.
Je mehr Informationen Sie uns vorab geben, desto schneller und präziser können wir Ihnen antworten.

 

Bevor Sie sich für einen Hunde bewerben,

lesen Sie bitte genau den Text zur Vorstellung der Hunde durch.

Wenn ein Tierheim oder eine andere Tierschutzorga.
als Ansprechpartner unter dem Hund steht bzw. am Ende der Textvorstellung,

dann haben wir mit der Vermittlung nichts zu tun,

sondern stellen lediglich die Hunde für die jeweilige Orga. nur vor,
damit sie schneller ein geeignetes Zuhause finden.

 

Steht mein Name unter dem Text des Hundes,

sind wir der Ansprechpartner.

Wir vermitteln aus der alten Familie in die neue Familie.
Manchmal eilt es sehr und der Hund muss aus der Familie schnell ausziehen.

Dann stehen wir im Notfall mit einer Pflegestelle zu Verfügung,

in die wir den Hund aufnehmen können,

voraus gesetzt, wir haben eine Pflegestelle frei.

In der Beschreibung steht genau,

wie die neue Familie sein sollte,

die gesucht wird

und welche Ansprüche der jeweilige Hund hat.
Wenn Sie den jeweiligen Hund nicht bekommen,
weil die Bedingungen nicht stimmen,
dann nehmen Sie dies nicht persönlich.
Da jeder Hund eine Vorgeschichte hat,
wissen wir ganz genau,
welche Familie gesucht wird.

 

Wenn im Text steht,

''wird NUR als Zweithund zu einer Colliehündin (oder auch Collierüden) vermittelt'',

brauchen Sie sich nicht bewerben,

wenn sie keine Colliehündin (oder auch Collierüden) haben.

 

Wenn der Hund als sportlich vorgestellt wird,

und eine Familie sucht,
die mit ihm Agility o. ä. machen sollte,

dann bewerben Sie sich bitte nur,

wenn Sie Spass am Hundesport haben.

 

 

Wenn im Text steht,
wird nur an eine Familie mit Collieerfahrung vermittelt,
brauchen Sie sich nicht bewerben,
wenn Sie noch keine Collieerfahrung haben.

 

Wenn im Text steht,
das ein Haus mit eingezäuntem Garten gesucht wird,

brauchen Sie sich nicht bewerben,

wenn Sie zur Miete in einer Etagenwohnung wohnen,

dann kennt der Hund Haus und Garten

und genau so soll er wieder leben.

 

Wenn im Text von ländlicher Umgebung die Rede ist,

brauchen Sie sich nicht bewerben,

wenn Sie nicht ländlich leben.

 

Wenn im Text von Angst und Unsicherheit die Rede ist,
brauchen Sie sich nicht bewerben,
wenn Sie mit Angsthunden keine Erfahrung haben.

 

Wenn im Text steht,

der Hund sucht eine Familie mit Schulkindern,

dann ist eine Bewerbung zwecklos,

wenn Sie kleine Kinder haben oder kleine Enkelkinder.

 

 

Wenn im Text steht,

dass der Hund nicht alleine bleiben kann,
dann bewerben Sie sich nicht,
wenn sie stundenweise arbeiten gehen.

 

 

Wenn eine Familie gesucht wird, in der der jeweilige Hund als Einzelhund leben soll,

dann ist dies vom Besitzer so gewünscht

oder wir haben in der Pflegestelle festgestellt,

dass der Hund als Zweithund überfordert ist.

Dann ist eine Bewerbung zwecklos,

wenn Sie schon einen Hund besitzen.

 

Sie sehen auf der Übersicht viele Hunde,

die hier vorgestellt werden.

 

Wenn Sie jeweils auf die Bilder in der Übersicht klicken,

geht der weitere Text zum Hund auf.
Wenn Sie sich für einen Collie bewerben,
dann mit einer ausführlichen mail und Vorstellung Ihrer Familie.
Auf nur einen Satz z.B.: wir suchen einen Collie oder ähnliche Sätze wird nicht geantwortet.

Die Hunde, unter denen direkt als Ansprechpartner mein Name steht,

haben wir in der eigenen Vermittlung,

das bedeutet,

diese Hunde sind noch in ihrem Zuhause oder in einer Pflegestelle von uns.

Für diese Hunde sind wir um Mithilfe bzw. Vermittlungshilfe gebeten worden.

Was ist Spamschutz?

 

  Heidi Jostschulte