Gracie

Von der Tötungsstation zum Rettungshund

Gracies Frauchen ist in der Rettungshundestaffel vom DLRG.
Und seit einem Jahr ist auch Gracie beim Training dabei.
Ilona ist ganz begeistert von Gracie,
wie toll sie mitmacht und welche Talente sie entwickelt.
Nun hat Gracie die Prüfung geschafft.

Herzlichen Glückwunsch an Ilona und Gracie.
Eure gemeinsame Arbeit ist belohnt worden!

Liebe Ilona!
An dieser Stelle muss ich mal ein paar Worte des Dankes schreiben.
Als Grace vor fast 2 Jahren kam,
lebte sie erst in einer andere Pflegefamilie.
Grace war der Familie zu lebhaft
und sie kamen nicht mit ihr zurecht
und sie sollte dort möglichst schnell abgeholt werden.
Ich war nur 1 1/2 Wochen zwischen 2 Klinikaufenthalten zu Hause
und stand sehr unter Druck, so schnell einen Platz zu finden.
In meiner Not habe ich Dich angerufen
Und Du hast ''Ja, ich nehme sie in Pflege'' gesagt.
So kam Grace durch eine gemeinsame Fahraktion zu Dir.
Auch Marieluise und Frank haben den Sonntag mit Dir auf der Autobahn verbracht.
Jeder ist um die 600 km an dem Tag gefahren.
Als ich im Januar wieder Zuhause war,
haben wir telefoniert
und es war schon ''leise'' rauszuhören,
dass Du sehr angetan warst von Grace.
Aber es gab noch viel Arbeit für Dich und Grace,
damit sie ihre Ängste los wurde.
Dann 3 Monate später kam Dein Satz,
den ich erhofft hatte:
''Grace kann hier bleiben''

Und nun seid Ihr ein Team in der Rettungsstaffel!
Für Grace konnte kein besseres Zuhause gefunden werden.
Du hast Ihre Talente erkannt
und sie zu dem gemacht, was sie heute ist.

DANKE, Ilona!!!!!

Heidi


 

April 2012!

Hallo liebe Freunde,

viel ist in der letzten Zeit passiert, so dass ich mich erst spät melde.
Aber das Leben hier ist auch so spannend und jeder Tag bringt Neues, Interessantes und Schönes, manchmal auch Trauriges.

Mein lieber alter Kumpan Sando ist mit fast 14 Jahren im Januar gestorben. Er konnte nicht mehr laufen, viel immer um.
Die Füße waren richtig durchgetreten. Er kam ja schon mit diesen Schmerzen und kaputten Knochen in die Familie mit 11 und wir alle haben ihm das Leben so schön und angenehm wie möglich gemacht, aber jetzt ging es doch leider gar nicht mehr. Irgendwann sahen unsere Menschen ihm morgens in die Augen und wussten, jetzt war es soweit, seine Zeit war abgelaufen. Er ist ganz friedlich in ihren Armen eingeschlafen.
Wir kommen noch oft dorthin, wo er begraben wurde.

Ich habe inzwischen schon mehrere Einsätze als Rettungshund mitgemacht. Das ist immer super spannend. Denn es ist immer alles anders und keiner weiß, was kommt. Doch unsere Menschen machen das schon lange und arbeiten gerne mit uns. Sie wissen, wen sie wann einsetzen und es macht riesig Spaß, mit ihnen zu arbeiten.

Bei einem Einsatz mitten in der Nacht wurde ein Auto gesucht, dass in einen Kanal gefahren war. Die Feuerwehr und Polizei wusste nicht, wie Viele da noch drin waren oder eben auch nicht. Das war für mich ganz spannend. Ich durfte meine Arbeit von einem Feuerwehrlöschboot aus machen. Ich war super aufgeregt, aber ich wusste auch, worum es ging und konzentrierte mich nur auf die Arbeit auf dem Wasser. Und schnell hatte ich den Geruch ausgemacht, auf den ich ausgebildet bin. Meine Freundin Aika, selbst schon 11 Jahre, bestätigte meinen Fund. Und auch mein bester Freund Captain Jack war schon ganz aufgeregt am Ufer und zeigte dann ganz ganz nah, wo die Person lag.
Am Morgen konnten die Taucher dann den Wagen mit der Person aus dem Kanal bergen.
Unsere Menschen waren sehr stolz auf uns!

 

Am Schönsten fand ich das Trailen durch den Münster Zoo. Vorbei an den vielen wilden Tieren. Naja, so wild sind die nun auch wieder nicht, bis auf einen Löwen. Der wollte doch glatt die anderen fressen. :-) Der sprang plötzlich gegen seinen Käfig, dass der Lasse einen 3m-Sprung weg machte. Ich musste vielleicht grinsen!! Bei mir wollte eine Gepardenweibchen unbedingt, dass ich auf sie reagiere, hab ich aber nicht gemacht! Ich bin schön meinem Trail gefolgt, hab gar nicht nach links zu ihr geschaut. Ich hab gedacht, ich seh sie nicht, dann sieht sie mich auch nicht! Na und schließlich war ich bei der Arbeit, da hab ich für solchen Quatsch keine Zeit! Die Fotos sind auf www.leben-mit-hunden.de unter Galerie zu sehen.

Auch der Gorillamann wollte uns imponieren, aber da konnte ich nur müde lachen!

Bei unserem letzten Einsatz wurden wir von der Polizei alarmiert. Das ist etwas besonderes, denn viele Trailer haben die Polizei in der letzten Zeit enttäuscht und ihre Menschen viel Seemannsgarn erzählt. So alarmiert die Polizei kaum noch Privatleute, was auch richtig ist. Diese Arbeit muss ernstgemeint sein und ich bin gut genug, dass sie mich alarmiert haben :-) wedel freu...

Wir sollten jedenfalls mit Trailern und Flächenhunden zusammen nach einer psychisch kranken Frau suchen, die von ihrem Behandlungstermin weggelaufen war. Schließlich wurde sie lebend auf einem Strommast gefunden! Und einer der Polizisten konnte mit ihr reden, dass sie wieder runter kommt.
Heute geht es ihr gut!

 

Morgen haben wir eine Einsatzübung in Neuss. Das wird bestimmt auch lustig. Ich liebe diese Arbeiten. Da verstecken sich extra welche für uns und haben sich eine Übung ausgedacht, die meine Menschen mit ihren Kollegen bewerkstelligen müssen. Die haben gesagt, es würde ganz schwer für uns. Aber mal ehrlich unter uns Hunden - ich hab mich da mit meinen Kumpanen unterhalten - die kennen uns nicht :-)
Ich glaub, wir werden denen schon zeigen, was wir alles können und wie gut wir wirklich sind!

 

Ich bin sehr sehr glücklich bei meiner Familie. Ich könnte mir nichts anderes mehr vorstellen. Meine Menschen, egal ob groß oder klein, spielen mit mir mit meinem geliebten roten Ball. Ich darf meine gute Nase einsetzen und mit meinen Menschen schmusen. Oft treffen sich alle in der Wohnstube und wir Hunde liegen hinter oder neben den vielen Menschen (mein Frauchen und Herrchen, Patrick und Phillip) und spielen mit ihnen oder schmusen mit ihnen. Das ist so schön. Auch macht unser Frauchen uns Hundespiele fertig, wenn sie nachmittags arbeiten geht. Dann haben wir Beschäftigung, wenn sie nicht da ist. Und das allerschönste ist mein lieber Hundekumpan Captain Jack.
Mit dem kann ich so herrlich knubbeln, schlecken, rennen, zerren und uns gegenseitig hin und herrollen.

 

Viele liebe Grüße eure Gracie

 

Und hier schreibt Gracie:

Hallo liebe Freunde,

heute habe ich viel Neues zu berichten:

Ich habe viel trainiert und viel Erfahrung gesammelt und habe es geschafft -
ich bin nun ein echter geprüfter Rettungshund-Mantrailing und Rettungshund-Wasserortung!
Alle sind sehr stolz auf mich und ich freue mich am allermeisten!!!
Als Belohnung habe ich ein riesiges Rinderohr bekommen...

Erst mal muss ich wohl erklären, was das ist - ein Rettungshund-Mantrailing... Also, mein Kumpel, der Captain Jack ist ein geprüfter Rettungshund-Fläche und -Wasserortung. Bei der Flächensuche bekommt er mit meinem Frauchen ein Gebiet zugeteilt (meist dicht bewachsener Wald oder so), den muss er dann nach Menschen absuchen. Hat er jemanden gefunden, zeigt er das durch Bellen an und bleibt solange da, bis mein Frauchen angekommen ist und helfen kann. Ich bin ein Mantrailer. Ich zeige nicht alle Menschen an, sondern bekomme einen Geruchsartikel von EINEM Menschen vorgehalten und verfolge dann an einem Geschirr und langer Leine nur die Spur von eben dieser Person. Das kann ich nicht nur in Wald (da wäre der Captain schneller...), Feld sondern auch in der Stadt oder auf Straßen. Und meine Menschen sagen, ich wäre ein echtes Naturtalent! Auch wenn keine Spur da ist, kann ich das ganz eindeutig anzeigen! Bin ja nicht doof, ne? Meine Prüfung bestand aus 4 verschiedenen Teilen und war echt schwer! Aber ich bin super, sagt mein Frauchen!

Na, und dann habe ich vor 1 Woche zusammen mit Captain Jack auch die Wasserortungs-Prüfung bestanden!
Geprüft wurden wir von einem echten Polizeidirektor!
Und der war schwer begeistert!
Als Wasserortungshund wird man in einem Boot über die Wasseroberfläche gefahren und gibt durch eine Anzeige an,
wenn sich im Wasser eine vermisste Person befindet.
Das ist auch gar nicht einfach, denn das sind Dinge, die bei Bootsunfällen oder Schwimmunfällen passieren können!
Wir Hunde haben damit natürlich weniger Probleme als so manche Menschen...
Ich war nur 10 m von dem Punkt entfernt und damit richtig gut!
 

Und so begann alles, Training, Training, Training,
gleich geht es los, Witterung aufnehmen und Mensch suchen....,

gefunden!!!

Und als Belohnung gibt es immer meinen geliebten Ball!

Wir alle fünf mit Frauchen.

Das sind Sando und Captain Jack.

Im April waren wir in Dänemark in Urlaub und ich habe mich so sehr gefreut.
Ich darf überall mit meiner Familie mitkommen und das ist das Allerschönste für mich.
Ich liebe meinen Hundekameraden Captain Jack - mit dem kann ich so herrlich toben und kebbeln.
Wir kullern oft zusammen einen Abhang runter und meine Menschen sagen dann: ..."guck mal, die lachen schon wieder...".

Wir sind jeden Tag herrlich weit gewandert - mal am Meer, mal in der Heide, mal in den Feldern...
Meine Menschen haben schon für`s nächste Jahr wieder ein Haus für uns alle gebucht! Und das ist gar nicht so einfach!!!
Ob ihr es glaubt oder nicht - mal wollen die nicht uns 5 Hunde, mal nicht die Kinder...
Aber meine Menschen lassen Keinen von uns zurück! Neee, da kennen die meine Menschen schlecht!
Die haben uns alle lieb und jeder wird auf seine Weise geknuddelt, geschmust und bespielt!!! Oh, ich liebe Spielen!!!

Schmusen tue ich am liebsten mit dem alten Sando und natürlich meinen Menschen!!! Schmusen ist so schöööön....!
Ich kann gar nicht genug davon kriegen!!! Ach, ich komme sehr gut mit allen hier aus.
Nur gestern Nacht - da hatte ich richtig Angst! Da hatten wir ein furchtbares Gewitter.
Also, normalerweise macht mir das nichts, aber dieses Mal haben mich die Blitze sehr erschreckt,
vielleicht habe ich mich an Gewitter in Spanien erinnert, als ich mich alleine durchschlagen musste, wer weiß?

Ach, hab ich schon erzählt, dass ich jetzt morgens immer Weckdienst habe? Nein?
Na, also, das ist so: ich muss doch morgens, wenn meine Menschen mit uns vor der Arbeit spazieren gehen,
nach den Kindern gucken, ob auch alles in Ordnung ist und so... Ist doch klar, ne?
Und wenn wir wieder kommen, dann natürlich auch. Klar, ne?
Und dann darf ich sie wecken! Das weiß ich auch ganz genau!
Der Patrick wird auch mal ein ganz toller Hundeführer! Der kommt jetzt schon mit uns allen klar.
Aber ich hab beide lieb! Und ich pass auch ganz doll auf alle auf! Ist doch klar.
Schließlich will ich nicht noch mal meine Familie verlieren...

Lieben Gruß

eure glückliche Gracie

 

Schaut mal, da hat Herrchen es wirklich geschafft,
dass wir  5 Hunde auf dem Foto sind,

aber nicht alle Kinder ;-),

ganz links steht Sando.

Neue Info vom 03.02.!

Hurra, liebe Colliefreunde,
ich darf in meiner Pflegefamilie bleiben.
Ich hatte es mir so gewünscht, weil ich doch alle so lieb habe
und meine Familie mit mir so fleissig gearbeitet hat.
Ich beginne jetzt eine Ausbildung als Such-und Rettungshund.
Und ich bin soooooooo glücklich.
Ich bin bei dem alten Collieopi Sando
Sando

Frauchen hat es damals nicht ertragen,
das Sando im Alter von 11 Jahren ins Tierheim abgeschoben wurde
und da ist sie 700 km gefahren, um den Opi zu holen.
Toll, nicht wahr?
Damals hatte sie 2 Hunde,
aber bei dem grossen Herz von Frauchen kam dann noch einer dazu.
Und nun bin ich der 5. Hund :-)!
Heidi hat gesagt,
dass sie Paten sucht für mich,
damit die finanzielle Belastung für meine Familie nicht ganz so gross ist.

Eure Gracie

Liebe Ilona,

Du hast mit sehr viel Arbeit und Liebe Gracie zu dem gemacht,
was sie heute ist, ein tolles Hundemädchen.
Als sie zu Euch kam, war sie voller Angst und Unsicherheit.
Trotz Deiner vielen Arbeit mit Deinem Job, Deinen Kindern, Haushalt und Deinen Hunden
hast Du Dir die Zeit genommen, mit Grace zu üben,
dass sie keine Angst mehr hat vor Radfahrern, Joggern, Pferde und Reiter etc.
Ich weiss, Du hast es mir oft erzählt,
es war ein hartes Stück Arbeit für Dich, aber es hat sich gelohnt.


Ich wusste von Anfang an, dass Grace bei Dir ein Zuhause hat.
Aber Du sagtest, 5 Hunde geht einfach finanziell nicht, was ich auch verstehen konnte.
Aber ich wusste auch, dass keiner so gut mit Grace umgehen kann wie Du.
Von Dir hat sie alles gelernt, was sie benötigt zum Hundeleben.
Mir war aber klar, dass sie zurückfallen würde in ihre altes Verhaltensmuster,
wenn sie Euch verlassen musste.
Du hast ihr die grosse Angst genommen.
Wir wissen nicht, was sie in Spanien alles erlebt hat,
bevor sie in der Tötung gelandet ist.

DANKE, dass Gracie bei Euch bleiben darf.
Und nun müsst Ihr ''nur noch'' Euer Auto umbauen,
dass auch alle 5 Hunde rein passen ;-)!

Heidi

Liebe Colliefreunde!

Auch ich hatte gehofft,
dass Gracie hier in der Familie bleiben kann.
Weil ich gemerkt habe,
mit wieviel Liebe die Familie mit Gracie gearbeitet hat,
dass sie so ist, wie sie heute ist,
ein toller Hund!!
Gracie ist hier der 5. Hund
und jeder weiss, was ein Hund mehr heute kostet.
Deswegen suche ich Paten für Gracie,
die sich ab und an an den Kosten beteiligen.
Schreiben Sie mir, wenn Sie ein Pate für Gracie sein möchten.

Heidi Jostschulte

 

Und hier sind nun alle Kinder drauf,
aber nicht alle Hunde!!

Neuer Bericht vom 18.01.2010!

Hier spiele ich mit meinem liebsten Kumpel ''Captain Jack'', einem Cattle Dog

 

Meinen Fledermausohren sind zwar nicht so ganz ''Collie like'',
aber ich kann ''Captain Jack'' damit Konkurrenz machen ;-))!

 

Ich lebe hier in meiner Pflegestelle mit weiteren 4 Hunden zusammen – 2 Rüden und 2 Hündinnen.
Mit ihnen vertrage ich mich gut und spiele auch mit den Rüden.
Mittlerweile bin ich auch kastriert!!
Mit fremden Hunden muss ich erst warm werden,
die brauche ich aber nicht unbedingt,
denn ich habe ja meine Hundekumpel.
In meiner Pflegestelle sind auch zwei  5jährige zweibeinige Kumpel,
die sind echt nett und ich mag sie gerne und genieße ihre Streicheleinheiten.
Insgesamt genieße ich jegliche Zuwendung, lasse mich auch bürsten, aber das finde ich eigentlich unnötig.
Dafür mag ich aber einfach jeden Spaziergang – dabei kann man soooo toll  Ball spielen und viele tolle Sachen machen.
Frauchen sagt, dass ich das auch unbedingt zu meiner Auslastung brauche– was immer das auch heißen mag. Wuff.
Ich weiß nur, dass ich Ball spielen liebe und im Schnee spielen auch toll fand,
aber nun konnten wir oft nicht Ball spielen, weil der Ball immer im Schnee weg war…:-)

Am meisten freut sich mein Frauchen, dass ich inzwischen wieder vollkommen stubenrein bin-
naja, ich hab mich auch echt bemüht und meine Familie ist soo nett zu mir und hat viel, ganz viel mit mir geübt
und mich gelobt und sind mit mir zu festen Zeiten raus gegangen.

Meine Familie sagt, ich sei eine soo tolle nette Hündin mit dem gewissen Etwas – meine tollen Augen,
ein Braunes und ein Blaues, ist ja etwas Besonderes – und ich würde bestimmt eine gaaanz tolle Familie finden –
die hätte ich verdient…  Am liebsten würde ich ja hier bleiben…aber das geht wohl nicht…
meine Familie sind aktive Rettungshundeführer und eine der Hündinnen mag mich nicht so wirklich – schade…
ausserdem sind hier ja schon 4 Hunde
und in unser Auto passen gerade 4 rein!!
Jedenfalls hat meine Pflegefamilie toll mit mir gearbeitet und mich auf eine neue Familie –
MEINE Familie vorbereitet!

Ich wünsche mir eine Familie, die mit mir schmust, mich möglichst immer dabei hat –
denn allein sein mag ich nicht – mich mit ins Schlafzimmer nimmt –
ich schlafe lieb neben dem Bett - und toll mit mir Ball spielt bei den Spaziergängen.

Ich sehe soo toll aus – hellbraun, schönes halblanges Fell, tolle ausdruckstarke Augen,
eine schlanke Figur, bin sportlich, passe gut auf und gehorche gut – kurz gesagt: ich bin ein Traumhund!

Ich bin doch so lieb und gebe mir solche Mühe,
warum finde ich keine eigene Familie?
Ich brauche auch nicht mehr ein grosses Sportangebot :-),
das kleine Programm, sowie Ballspielen reicht mir mittlerweile,
da bin ich gut ausgelastet.
Schön wäre es, wenn bei Euch ein Rüden ist,
dann bin ich nicht alleine,
wenn Ihr einkaufen müsst.
Wenn ihr Interesse habt,
dann mailt an Heidi oder Ilona.

Eure liebe Gracie


Danke, liebe Ilona, Du hast Dir so viel Mühe mit Gracie gegeben.
Jetzt hoffen wir auf liebe Menschen,
denn die hat Grace verdient.

Heidi Jostschulte

 

Gracie ist mittlerweile kastriert!

Liebe Colliefreunde!

Jetzt sind einige Wochen vergangen
und mittlerweile ist unsere Gracie in einer anderen Pflegestelle.
Die erste Pflegestelle konnte sie aus beruflichen Gründen nicht mehr behalten.
Jetzt ist Gracie in NRW
und die Pflegestelle beschreibt Gracie
mit folgenden Worten:

Gracie, ein wunderhübscher Powerhund !
Gracie ist ein lieber toller Hund.
Sie will überall dabei sein,
dann ist sie glücklich.
Sie braucht täglich Arbeit für Kopf und Körper, am besten Agility, Flyball, ZOS(Zielobjektsuche), Kunststücke, Dogdancing, etc.!
Gracie wäre auch sehr gut für die Rettungshundestaffel geeignet.
Alles, was sich mit Schnelligkeit und Gehorsam verbinden lässt, macht ihr Freude.
Wenn sie arbeiten kann, ist sie ausgeglichen.
Sie ist leichtführig, sehr lernwillig und super intelligent.
Sie begreift sofort, was man von ihr möchte.
Gracie lässt sich sehr gut über Leckerchen oder Spiel motivieren.
Gracie braucht eine Familie oder Ehepaar mit Hundeerfahrung, souveräne Hundeführer,
die ihr Sicherheit geben und ihr keinesfalls die Führungsrolle überlassen.
Sie fährt gerne im Auto mit,
die Hauptsache ist, sie ist dabei.
Sie braucht den Kontakt zu ihren Menschen,
möchte im Schlafzimmer schlafen,
dann ist die Welt für sie in Ordnung.

Wir vermuten, dass Gracie ein Collie-Aussiemix ist.
Wir suchen eine Familie, die genau wie Gracie Spass hat,
diese Art Hundesport und Beschäftigung auszuüben.

Grace kennt Kinder,
sie sollten ab 10 J. sein,
damit sie vernünftig mit ihr umgehen können.
Wir suchen für sie einen Einzelplatz oder zu einem älteren souveränen Rüden.
In der Familie sollte immer jemand zu Hause sein,
da Gracie nicht gerne alleine bleibt,
wenn ein Zweithund da ist,
kann sie mal ein paar Stunden alleine sein.
Wenn Sie die Familie sind,
dann mailen Sie an:
 

Heidi Jostschulte


Frauchen, jetzt geht es los ....

ich bin bereit.....

aber jetzt......

und da bin ich wieder.....

bitte nochmal.......

was kommt jetzt....

juppiiii

 

schnell wie ein Hase

juchu......

 

jetzt bin ich geschafft......

 

Liebe Colliefreunde!

Nun habe ich mich in Deutschland eingelebt,
ich wurde vom Tierarzt untersucht.
Bei mir wurde auch ein Blutbild gemacht
Und es ist alles ok, ich bin gesund.
Die Pflegestelle habe ich gewechselt,
denn meine erste Pflegestelle kam nicht mit mir klar.
Ich bin jetzt in NRW bei Ilona, wo auch der alte Collie Sandro lebt.
Jetzt suche ich eine eigene Familie für mich.
Wir suchen für mich ein Zuhause,
wo ich als Einzelhund leben kann.
Vorhandene Katzen sind kein Problem für mich.
Ich bin lieb und verschmust und
kann auch mal ein paar Stunden alleine sein.
Ich bin eine kleine, zarte Hündin :-)
und noch habe ich nicht viel Haare durch die Hitze in Spanien,
aber die wachsen noch!
Schaut mal die Geschichte von Pina,
sie kam 2003 aus Mallorca:
Geschichte Pina
Eure Kinder sollten im vernünftigen Schulalter sein.
Wenn Ihr mehr über mich wissen möchtet,
dann mailt unter:

Heidi Jostschulte

 

 

 

Grace, Colliehündin, ca. 2-3 Jahre, kastriert!

 

Jetzt sitzt noch eine Colliehündin in der Tötung,
200 km von Salvara entfernt.
Wir versuchen alles,
dass auch diese Hündin von uns geholt werden kann.
Wir hoffen, dass wir diese Hündin auch im August mitbringen können.

Aber noch wissen wir nicht,

ob sie noch lebt.

In den nächsten Tagen wissen wir mehr!

Bitte alle wieder ganz fest die Daumen drücken,

dass die Hündin noch nicht getötet wurde.

 

 

Grace in der Tierpension


Grace beim Tierarzt

 

Neue Info vom 31.Juli!
Dringend Pflegestelle als Einzelplatz gesucht!

 

Unsere Hündin ist gerettet!
Sie wurde heute aus der Tötung geholt

und in eine Tierpension gebracht.
Einige mails in englischer und spanischer ;-) Sprache gingen hin und her,

bevor heute Abend die erlösende Nachricht kam.

Unser Kontakt beschreibt sie als seeeehr liebe, anschmiegsame Hündin,

die immer gestreichelt werden wollte.
Wir nennen sie Grace!

Für Grace suchen wir jetzt dringend eine Pflegestelle,

denn auch sie kommt nach Deutschland.
Wir suchen einen Einzelplatz,

da wir nicht wissen,

ob sie verträglich ist.


Bitte helfen Sie,

denn auch Grace hat es sicher verdient,

ein liebvolles Familieleben zu erleben,

ohne zum Töten abgeschoben zu werden.

 

Neue Info vom 9. August!

 

Für Grace haben wir eine Pflegeplatz gefunden.
Die Familie fährt fast 1000 km,
um Grace zu holen,

wenn sie am Flughafen ankommt.

Dafür herzlichen Dank!

Es ist immer wieder ein kleines Wunder,

so liebe Menschen zu finden.
Allen ein ganz dickes DANKE,

die uns so unterstützt haben.

 

Neue Info vom 15. August!

Grace ist mit Salvara in Deutschland angekommen.
Sie hat sich dann auf den langen Rückweg mit ihrer Pflegefamilie begeben,

alle kamen erst um 5.30 zu Hause an.
Grace hat alles sehr gut angenommen
und auch die Katze wurde Nase an Nase begrüsst.

Auch von Grace werden wir bald Bilder einstellen.
Heute sind alle müde ;-)!


Neue Info vom 17. August!
Mein neues Leben!

 

Hallo, liebe Colliefreunde,

auch von mir eine paar Worte über unsere Rettung.
Ich bin gut in Deutschland angekommen

und meine Pflegefamilie hat viel auf sich genommen,

um mich am Flughafen abzuholen.

Wenn jemand für einen fremden Hund an einem Tag 1000 km fährt,

dann muss er ein ganz lieber Mensch sein,

der Hunde sehr gern hat :-)).

Zum Glück hatte Barbara im Frühjahr einen Zettel im Supermarkt am schwarzen Brett gesehen,

Transportbox zu verkaufen.....!

Sie hat Heidi angerufen und gesagt,

''Soll ich die kaufen, vielleicht müssen wir ja mal 2 Collies holen''.

Das war ja wohl wieder Fügung,

denn somit konnte Barbara mit 2 Boxen anreisen

und es musste nicht erst eine 2. Box organisiert werden.
Hier trinke ich noch mal Wasser,

bevor es in die Box geht.

Hier vorne bin ich drin, noch stehe ich,

 

aber dann habe ich mich hingelegt.

Ich habe mich entschlossen, ab jetzt wieder Vertrauen zu den Menschen zu haben.

Hier wird meine Box gekennzeichnet,

dass ich auch am richtigen Flughafen ankommen.

Hier werden die Koffer eingeladen und wir auch!

 

Und dann kam mein Pflegefrauchen Elke,
um mich mit einem tollen Brustgeschirr im Gepäck abzuholen.

Ist das nicht Zufall,

Salvara und ich haben beide ein Frauchen namens Elke :-))!
Bilder von neuem Zuhause kommen noch,

es muss erst eine neue Digitalkamera beschafft werden,

die Alte hat ihren Geist aufgegeben.
Aber ich kann Euch schon berichten,

dass es mir suuuuper gut geht

und Elke hat Heidi nur das Allerbeste von mir berichtet.

Mit der Katze fresse ich schon aus dem gleichen Topf,

denn Elke kocht für mich,

(wie es sein soll, Anmerkung von Heidi :-)))

und das schmeckt der Katze auch.

 

Auch ich möchte mich bei allen lieben Menschen bedanken,

die geholfen haben,

mich aus der Tötung zu retten.
Ohne Eure Unterstützung wäre ich nicht mehr am Leben.

Jetzt habe ich mein ganzes Leben noch vor mir.

DANKESCHÖN AN ALLE!

Eure Grace

 

 

Hallo liebe Colliefreunde!

Nun auch endlich Bilder von mir in meiner Pflegestelle.

Mir geht es Colliegut und ich habe super Pflegemenschen gefunden.

Und wie Ihr sehen könnt,

selbst mit der Katze vertrage ich mich :-)!

Das konnte ja keiner wissen,

aber ich habe alle überrascht!!
 

 

 

 

Ich geniesse jeden Tag

und freue mich über mein neues Leben.
An ALLE die lieben Menschen, die daran mitgewirkt haben,

dass ich nun in Freiheit sein darf,

ganz viele Knuddels und ein dickes Danke.

Ohne Eure Hilfe wäre ich nicht mehr am Leben.

 

Eure Grace

Zurück