Ernährung 5
Lesen Sie alles genau durch!


Colliewasserballett :-)!


Kräuter zum Futter als Vitamine!!!

 

Ganz wichtig sind nun auch noch Kräuter.
Wer schon mal mit mir telefoniert hat,
um von mir einen Rat in Sachen Krankheit und Ernährung zu holen,
der kennt meine Kräuterempfehlung,
einige nennen sie auch ''Zauberkräuter''!!

Dr. Alder's Naturkräutermix
 

Würden unsere Hunde noch in der Wildnis leben,
würden sich selber mit Kräutern versorgen.
Kein Hund würde Roggen, Weizen, Mais oder Gerste fressen,
aber vieles Andere, was in der Natur wächst.
Vor 10 Jahren bekamen wir einen Collie aus schlechter Haltung in Pflege.
Er hatte kaum Haare, war Haut und Knochen
und war von entzündeten Stellen übersät.
An dem Collie probierten wir zum ersten Mal die Kräuter aus
und sie wirkten wie ein kleines Wunder.
Schon nach 2 Wochen sah der Hund ganz anders aus,
die Augen waren nicht mehr so trübe
und wir konnten es kaum glauben,
es war schon zu sehen, denn die entzündlichen Hautstellen heilten ab.

Da die Kräuter auch entgiftend wirken,
war dies deutlich bei der Kotentleerung zu riechen und zu sehen.
Nach einer Woche normalisierte sich der Kot.

Auch die Haare begannen zu wachsen
und es war rundherum zu sehen,
dass diese Kräuter verschiedenes bewirkten.
Die Inhaltstoffe sind unter anderem:

Brennessel, Enzian, Kamille, Weidenröschen, Pfefferminze, Anis, Kalmuswurzel,
Fenchel,Leinsamen, Birkenblätter, Schafgabenkraut, Wegerich, Queckenwurzel,
Mistel, Melisse, Meeresalgen, Bierhefe, Kieselerde, und Biotin.

Die Kräuter sind für bessere Durchblutung von Sehnen, Bändern und Muskeln,
für einen gesunden Knochen-und Knorpelaufbau,
zur Regulierung und Reinigung des Verdauungstraktes
und Abtransport schädlicher Stoffe
und unterstützt die eigenen Abwehrkräfte etc.!

Diese Kräuter habe ich in den letzten Jahren wohl 200fach empfohlen
und immer bewirkten sie eine Wandlung zum Positiven
und die Hunde stürzten sich förmlich drauf.
Und ein sehr guter Nebeneffekt war,
wenn Würmer im Darm waren, dann gingen die ab.
Als wir Borchi übernahmen,
war er zu schwach, um die festgestellten Würmer durch eine Wurmkur zu vertreiben.
Er bekam Dr. Alder's Naturkräuter,
um seine Abwehrkräfte zu stabilisieren.
Am anderen Tag gingen mit dem Kot ein ganzer Wurmberg ab.

Man fängt mit einem halben Teelöffel an,
der wird in handwarmen Wasser eingeweicht, dann 10 Minuten quellen lassen
und durch das Futter mischen.
Bei gesunden Hunden empfehle ich 2 mal eine Kur von 6-8 Wochen,
jeweils im Frühjahr und im Herbst.
Bei Welpen oder im Krankheitsfall können die Kräuter auch länger gegeben werden.
Sie können die Kräuter bei Beate Land bestellen
oder per Telefon:

02264 2017 646
0170 4711 896
oder per email: land.beate@gmail.com
 

 

Um mal auf andere Vitamine zu wechseln,
Kann man auch
Luposan Kräuterkraft 30 geben,

http://www.zooplus.de/shop/hunde/hundefutter_ergaenzung/luposan/9868

 

 


Mmhhh, was riecht denn da so lecker, ist das mein Futter??
 



Heidi Jostschulte

Zurück