Collietreffen 2016

Bin ich hier richtig zum Collietreffen?

Ja, wir sind das Empfangskomitee!

 

So schnell vergeht ein Jahr!

 

Wieder war es soweit, wir trafen uns zum Colliejahrestreffen.

Und wir hatten Glück, die Sonne schien vom Aufbautag an bis nach dem Treffen.

Alle Helfer waren früh angereist, mit viel Routine und vielen helfenden Händen stand bald alles an seinem Platz.

Da wir schon einige Jahre zusammen aufbauen, wusste jeder, was zu tun war.

Der restliche Garten wurde ausbruchsicher gemacht und Kabelbinder und Werkzeug gehören schon zum Reiseutensil unserer Männer ;-),

wenn es zum Collietreffen geht :-)!

Bald standen alle Tische und Stühle drinnen und draussen.

Da Doris und Horst dieses Jahr nicht dabei sein konnten und wir somit auf ihre grüne Sosse verzichten mussten,

erklärte sich Susanne N. bereit, uns ebenfalls mit grüner Sosse und Kartoffeln zu versorgen.

So wurden wir wieder mit einem leckeren Mittagessen beköstigt und so setzten wir uns nach getaner Arbeit an die Tische.

 

Am anderen Morgen strahlender Sonnenschein und unsere Gäste konnten wir draussen begrüssen.

Nach und nach kamen die Gäste zum Teil von sehr weit her angefahren.

Eingeladen waren die im letzten Jahr über uns vermittelten Collies mit ihren Menschen :-)!

Und immer ist es eine Freude, die glücklichen Hunde zu sehen

und zu erfahren, es war genau die richtige Familie!

 

Zuerst fand eine grosse Begrüssung bei den Hunden statt.

Auch bei den Hundemenschen ein ''Hallo'' und welcher Hund ist von wem und kommt von wo angereist!

Der Kaffe oder Tee stand für alle schon bereit, immer gekocht von Susanne K.,

die seit Jahren den ganzen Tag über immer für Getränke sorgt!

 

Nachdem sich alle Zweibeiner begrüsst und sich alle Hunde beschnuppert hatten,

kehrte Ruhe ein und nach einer Begrüssung durch mich wurde der Tagesplan vorgestellt.

Viele Gespräche bahnten sich an und Colliegeschichten wurden erzählt.

Nach dem Mittagessen machten wir wie jedes Jahr einen gemeinsamen Spaziergang.

Während des Spaziergangs und danach in der Sonne sitzend fanden Gespräche über Collies und ihre liebenswerte Art statt.

 

Anschliessend konnten wir uns an die gedeckte Kaffeetafel setzen, die Hunde ruhten unter den Tischen.

Danke an Petra, Du hast wieder einige Kuchen gezaubert, die hervorragend schmeckten.

Am Abend wurde wie immer gegrillt, natürlich von Dieter und Ingolf,

die sich jedes Jahr an den Grill stellen,

um uns mit gut gebräunten Würstchen zu versorgen.

Unsere selbstgemachten Salate schmeckten hervorragend.

 

Der Tag verging viel zu schnell und wir gingen am Abend auseinander,

und verabredeten uns für den nächsten Morgen zum Frühstück.

Nach dem Frühstück begann das grosse Aufräumen,

alle packten mit an und so standen ganz schnell die Möbel und andere Dinge wieder an ihren ursprünglichen Plätzen.

Die grosse Verabschiedung folgte mit der Frage,

''Dürfen wir im nächsten Jahr wieder kommen?''

 

Das geht leider nur, wenn Plätze frei bleiben durch Absagen,

denn 2017 werden die Jenigen eingeladen,

die 2016 einen Hund über mich bekommen haben.

 

 

Lenja

Apache und Satchmo

 

Sandy, endlich konnte sie auch mal zum Collietreffen kommen.
An ihrer Seite Colliekumpel Vitus, er stand nicht auf der Homepage,
ihn konnte ich gleich vermitteln.

 

Sandy

Vitus

Schila, sie brachte nach Paplos (Percy) Tod wieder Freude ins Haus.

 

Nico, der Notfall aus Griechenland!
Er ist ein fröhlicher Colliemann geworden trotz seiner Behinderung der Vorderfüsse.

 

Nico immer gut gelaunt!

Colliegewusel

Das Essen kommt!

 

  

 

 

 

Ingo, der Hundeflüsterer ;-)!

 

 

 

 

 

 

 

 

Meinen Helfern

Susanne und Dieter

Alexandra und Franz

Benno und Petra

Kathrin und Ingolf

Susanne

 

meinen herzlichsten DANK.

Ihr seid die fleissigen Helfer, die mit mir seit Jahren die Vorbereitungen treffen,

immer bereit steht für das, was für unser Treffen erforderlich ist.

DANKESCHÖN!

Ich hoffe, das wir noch viele Treffen veranstalten können.

 

GANZ HERZLICHEN DANK!

 

Auch Benno vielen Dank für die Bilder,
du läufst die ganze Zeit mit der Kamera umher,

um Bilder zu machen.

 

Bleibt gesund und ich wünsche allen einen schönen Sommer.

Für meine Helfer Auf Wiedersehen im nächsten Jahr.

 

Heidi

 

In Memoriam

 


Unvergessen

 

Am 28. Juni 2013 verstarb unsere liebe Barbara.

Sie hatte so gehofft, wieder gesund zu werden.

2012 konnte sie zum Collietreffen kommen

und war voller Hoffnung.

Leider schlug das Schicksal wieder zu und sie hat den Kampf verloren.

So manchen Collie hat sie aus dem Süden geholt,

oft unter erschwerten Bedingungen und bei 40 Grad.

Sie musste im Auto schlafen, weil dort kein Zimmer mehr zu finden war.

Sie war immer bereit zu fahren, wenn es darum ging,

einen Collie zu übernehmen oder ein Stück weiter zu bringen.

Ihre ganze Liebe galt den Tieren.

Keine Mühe hat sie gescheut, wenn es drum ging, einen Hund zu retten.

Ein sehr warmherziger Mensche hat uns verlassen.

Barbara, Danke für alles, wo immer Du bist.

Ich bin mir ganz sicher, dass Du als Engel uns alle und unsere Collies beschützt.

Nun bist Du erlöst und hast keine Schmerzen mehr.

Wir werden Dich niemals vergessen.

 

Heidi

 

 

Zurück